• 12. Meldung - 19.08.2015 - Moynaq

    Gestern Nacht haben wir auf abenteuerliche Weise die usbekische Grenze passiert. Durch die Bekanntschaft eines tadschikischen Autoschleusers haben wir nur 3 Stunden benötigt.

    Heute auf dem Weg nach Moynaq halfen wir mitten in der Steppe einer usbekischen Familie mit ganzen 8 Litern Benzin aus der Patsche. Rund 40 km vor Moynaq ist uns der Dachgepäckträger abgesprungen. Nach der provisorischen Reparatur kamen wir endlich im Hafen von Moynaq an. Dort hatten wir die brilliante Idee mit Luigi vor den trocken liegenden Schiffswracks im Hafenbecken zu posieren. Runter kamen wir, aber nicht mehr bis zu den Wracks. Nach 2 Stunden Arbeit und Unterstützung von unserem neuen usbekischen Freund Victor gelang es uns, die Karre aus dem Dreck zu ziehen. Nach Einsetzen der Dunkelheit bekamen wir Verpflegung und Unterschlupf bei einer usbekischen Familie.

    Morgen geht's weiter. Die Lebensvorräte in Luigi müssen aufgefüllt werden, nachdem Siggi sich über die letzten Datteln her machte.

    0 Comments

<-- Zurück zur Homepage

Team Blog

Web feed

Komm auf Facebook!

Verfolge unseren Standort auf der Karte :)

<-- zum Live Tracking

You are viewing the text version of this site.

To view the full version please install the Adobe Flash Player and ensure your web browser has JavaScript enabled.

Need help? check the requirements page.


Get Flash Player